Schimmel!

Schimmel im Haus ist eine böse Überraschung. Fragen Sie sich, woher er kommt?

Die Anwort ist einfach: er war schon da. Schimmelpilz wohnt überall auf der Welt, seit Urzeiten, in vielen tausend Arten (siehe Schimmelpilzarten). Einige davon sind durchaus nützlich, andere wiederum möchte man ganz sicher nicht in nächster Nähe oder gar in Wohnräumen haben (siehe Gesundheitsgefährdung).

Für Schimmelpilze gilt wie für uns alle: Ohne Wasser kein Leben! Das bedeutet für unsere Innenraumdiagnostik, dass ein Schimmelpilzbefall immer mit einem Wasserschaden oder einem andersartigen Feuchteproblem zusammenhängt. Wichtig ist hierbei die Ursachenforschung und die Beseitigung derselben. (siehe Gebäudediagnostik)

Leider gibt es bei Schimmelpilzen nicht nur sichtbaren Befall, sondern auch unsichtbaren. Bei sichtbarem Befall ist es klar, dass etwas geschehen muss, und dass man entsprechende Maßnahmen ergreifen und Abhilfe schaffen wird. Aber wie erkennt man unsichtbaren Schimmelpilzbefall? Hier können unsere Checklisten Ihnen bereits vorab eine wertvolle Hilfe sein. Aber Obacht: jeder Befall ist anders, hat andere Ursachen und muss dementsprechend bearbeitet werden.